Wir wünschen Ihnen ein schönes und gesundes Neues Jahr!

Magento Commerce

Springe zum Hauptinhalt »

Beratung und Bestellung Tel. (+41) 062 558 73 21

Sie sind momentan in:

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Produkte vergleichen

Es ist kein Artikel zum Vergleichen vorhanden.

Newsletter

Newsletter Abonnieren
 

Berberitzen Wildwuchs

Doppelklick zum vergrößern

Verkleinern
Vergrößern

Berberitzen Wildwuchs

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager.

37,95 SFr.
E-Mail an einen Freund

Kurzübersicht

Berberitzen in Extra-Qualität aus dem Iran, schonend getrocknet und mit viel Vitamin C. Wildwuchs. 1 kg Packung. Qualität: Wild, Raw
Diese säuerlichen, roten Früchte des Berberitzen-Strauches kommen aus dem Iran und werden in vielen Gerichten der persischen Küche als Zutat verwendet. Durch ihren angenehm säuerlichen Geschmack eignen sie sich auch sehr gut zum Aromatisieren von schwarzem Tee. Tipp: einige Beeren und etwas Zimtstange zusammen mit den Teeblättern aufbrühen.

Aufbewahrungsbehälter
Für vorstehenden Artikel bieten wir auch dekorative Aufbewahrungsbehälter mit Schraubverschluss oder praktischem Stülpdeckel und einem Etikett zum individuellen Beschriften an. Weitere Infos hier.

Weitere Fragen und Antworten zu unserem Produkt

Steckbrief der Berberitze.



Berberitzen (Berberis vulgaris) wurden schon zu Großmutters Zeiten gern in der Küche eingesetzt. Die roten Früchte des auch Sauerdorn genannten Strauches haben einen angenehmen, herb-säuerlichen Geschmack, lassen sich vielfältig verwenden und haben sehr viel Vitamin C. Andere volkstümliche Namen für Berberitzen: Bubenstrauch, Dreidorn, Essigscharf, Gemeine Berberitze, Kuckucksbrot, Sauerdorn, Spießdorn und Zitzerlstrauch. In der persischen Küche werden Berberitzenbeeren als Zutat verwendet. Hinweis: Falls Sie selbst einmal Berberitzenbeeren sammeln möchten, achten Sie bitte darauf, dass nur die Beeren der Berberis vulgaris (Sauerdorn) essbar sind. Die Beeren anderer Berberitzengewächse können dagegen schwach giftig sein. Auch Rinde und Blätter von Berberitzensträuchern enthalten schwach giftige Wirkstoffe.


Welche Vitalstoffe sind enthalten?



Grundsätzlich heben die Beeren den Appetit. Die Pflanzenmineralbestandteile der Berberitze wirken in menschlichen Körper auflösende, ausscheidend und reinigend. Sie sind gewissermaßen die Transportmittel, in welchen die Mineralien in den Stoffwechsel eingeführt werden. Berberitzen sind sehr reich an Vitamin C. 2-3 Teelöffel vor dem Frühstück oder unters Müsli gemischt sorgen für den richtigen Schwung in den Tag. Auch für die warme Küche gibt es in der Kochliteratur viele exotische und genussvolle Rezeptideen mit Berberitzen. Berberitzen enthalten viel Biotin, Calcium, Eisen, Folsäure, Jod, Kalium, Magnesium, Provitamin A, Vitamin B1, B6, C, und Vitamin E. Wildwuchs und Rohkost.

Tipp: Man kann Berberitzebeeren auf vielfältige Weise verwenden. Gekocht oder gebraten schmecken sie zu vielen Gerichten. Man kann sie aber auch genauso gut als Marmelade, Früchtetee, in Müsli oder einfach pur genießen. Die traditionelle arabische Heilkunde empfiehlt täglich 2-3 gehäufte Teelöffel Berberitzenbeeren vor dem Frühstück zu essen, um den Darm zu entschlacken und zu pflegen.


Haltbarkeit und Aufbewahrung



Trockenfrüchte und Nusskerne reagieren sehr sensibel auf Licht und Wärme. Wir empfehlen Ihnen daher die Aufbewahrung von Trockenfrüchten an einem dunklen und kühlen Ort. Es ist auch eine Aufbewahrung im Kühlschrank möglich, am besten aber in einem verschlossenen Gefäß in der kühlen Speisekammer. 6 - 12 Monate bei kühl und trocken Lagerung bei maximal 13°C.

Produktschlagworte

Fügen Sie Ihre Schlagworte hinzu:
Schlagworte hinzufügen
Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.