Sie sind momentan in:

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Produkte vergleichen

Es ist kein Artikel zum Vergleichen vorhanden.

Newsletter

Newsletter Abonnieren
 

Agavendicksaft

Doppelklick zum vergrößern

Verkleinern
Vergrößern

Agavendicksaft

Verfügbarkeit: Auf Lager.

12,95 SFr.

* Pflichtangaben

12,95 SFr.
In den Warenkorb In den Warenkorb

Kurzübersicht

Die perfekte Honig- und Zuckeralternative mit rekordverdächtiger Süßkraft. Qualität: Bio, Raw
Aus dem Saft der Agave wird im kontr. biologischen Anbau ein natürlicher
Saft mit enormer Süßkraft gewonnen, der aufgrund seines natürlichen Fructosegehalts auch für Diabetiker geeignet ist. Diese Honig- und Zuckeralternative schießt nicht sofort ins Blut und ist daher gut für die Ausdauer.

Darüber hinaus ist Agavensaft auch noch 20 % süßer als herkömmlicher Rüben- oder Rohrzucker und reich an Vitaminen und Mineralien. Der in Mexiko als „Blut der Götter“ bezeichnete Saft ist aufgrund seiner Konsistenz leicht dosierbar und in der Küche zum Süßen von Getränken, Müslis, Süßspeisen aller Art und auch zum Backen bestens geeignet. Unser Agavendicksaft ist selbstverständlich 100% biologisch.

Aufbewahrungsbehälter
Für vorstehenden Artikel bieten wir auch dekorative Aufbewahrungsbehälter mit Schraubverschluss und beigelegtem Etikett zum individuellen Beschriften an. Weitere Infos hier.

Weitere Fragen und Antworten zu unserem Produkt

Steckbrief der Agave.



Wohl keine andere Pflanze wird von den Indianern Mexikos vielfältiger verwendet als die Agave („Agave Salmiana“). Aus den Blattfasern der Agave werden Hängematten, Seile, Netze und eine Art Papier hergestellt und aus den Herzen der Agaven wird durch Pressung ein Saft gewonnen, der von den Azteken bereits vor 8.000 Jahren als „Blut der Götter“ verehrt wurde. Dieser natürliche Agavendicksaft wird als Nahrungs- und Heilmittel verwendet und überzeugt durch eine neutrale Süße mit hoher Süßkraft. Der Saft löst sich in kalten und warmen Speisen sehr gut auf und ist eine perfekte Alternative zu Kristallzucker und Honig. Durch den hohen Anteil natürlicher Fructose eignet sich Agavendicksaft perfekt für Menschen, die auf einen niedrigen Blutzuckerspiegel.


Ist Agavendicksaft für Allergiker und Diabetiker geeignet?



Der Agavendicksaft besteht zu ca. 25 Prozent aus Wasser und zu ca. 75 % aus einer kohlenhydratreichen Trockensubstanz. Diese lassen sich unterteilen in ca. 90 % Fructose (Fruchtzucker), in Glucose (Traubenzucker) und in Saccharose (Rohrzucker). Die hohen Fructoseanteile geben dem Saft den intensiv süßen Geschmack. Weiter finden wir im Agavensaft das Enzym Papain, Agavose (Pflanzenzucker) und ätherische Öle, sowie einen relativ hohen Anteil an Mineralstoffen wie Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium und Eisen. Da der Agavensaft weder Eiweiß, Fett, künstliche Zusatzstoffe noch giftige Rückstände aufweist, dürften bei der Anwendung auch kaum allergische Reaktionen auftreten! Für Diabetiker weist der Agavendicksaft einen Wert von 6 BE (Broteinheiten) pro 100g auf. Wichtiger allerdings ist die Tatsache, dass es sich fast ausschließlich um Fructose handelt, die bis zu einer Tagesmenge von ca. 30g Insulinabhängig verstoffwechselt wird. Die Leber wandelt diese Menge Fruchtzucker des Agavensaftes direkt in Energie um, wodurch auch der Blutzuckerspiegel nicht ansteigt.

Was macht die Agave ernährungsphysiologisch so wertvoll?



Aus ernährungsphysiologischer Sicht ist dieser Saft besonders interessant, weil er durch die stärkere Süßkraft gegenüber Zucker Kalorien sparen hilft, bei leichten diabetischen Erkrankungen einsetzbar ist, schnell Energie spendet und die Lust auf mehr Süßes hemmt. Zudem benötigt der Körper zur Aufnahme von Fructose kein Insulin, so dass Agavensaft zum idealen Süßungsmittel wird und vor allem als Süßungsmittel für Diabetiker, aber auch für Kinder, bei denen die tägliche Nahrung einen zu hohen Zuckeranteil aufweist und die somit unter Lern-, Konzentrations- und/oder Verhaltensstörungen leiden, sehr empfehlenswert ist. Agavendicksaft ist ein Bestandteil vollwertiger Ernährung. Er ist ein natürliches Süßungsmittel und enthält Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme. Er ist eine gute Alternative zum Kristallzucker und zu Honig. Die im Agavendicksaft enthaltenen Kohlenhydrate bestehen zu mindestens 70% aus natürlicher Fructose. Diese wird vom Körper in-sulinunabhängig verarbeitet. Der Blutzuckerspiegel erhöht sich im Vergleich zu Kristallzucker weniger. Agavendicksaft hat einen glykämische Index von 15. Damit liegt er deutlich unter dem des Honigs und des Kristallzuckers. Agavendicksaft ist glutenfrei. Er eignet sich als Süßungsmittel bei diagnostizierter Zuckerunverträglichkeit oder bei allergischen Hautreaktionen nach dem Verzehr von Zucker (Pickel, Jucken, Neurodermitis). Die im Agavendicksaft enthaltenen Saponine wirken senkend auf den Cholesterinspiegel und unterstützen den Aufbau einer gesunden Darm-flora. Bio und Rohkost.Nährwertangaben.



Wie wird der Agavendicksaft hergestellt?



Agaven gehören zur Familie der „Agavaceae“. Die auffällig gestielten Blütenstände werden mehrere Meter hoch. Dort, wo die Blätter zusammenlaufen befindet sich das sogenannte Herz der Agave. Ritzt man es an, tritt ein dickflüssiger, goldgelber Saft aus, der in Kübeln gesammelt wird. Agavenkönnen in drei bis vier Monaten bis zu 900 Litern Saft mit recht unterschiedlichem Zuckeranteil liefern. Der Agavensaft wird bei niedrigen Temperaturen auf einen Wassergehalt von 23-25% reduziert. Es entsteht ein Dicksaft, dessen Kohlenhydratanteil fast ausschließlich aus Fructose (Fruchtzucker) besteht. Dieser Einfachzucker hat eine hohe Löslichkeit und seine Süßkraft ist durchschnittlich 20% intensiver als die von Haushaltzucker. Dieser Saft ist somit eine willkommene, preiswerte Alternative, der neutral süß schmeckt und sich dadurch äußerst vielseitig einsetzen lässt.


Wie lange ist Agavensaft haltbar?



Aufgrund seines niedrigen Wassergehaltes ist Agavendicksaft lange lagerfähig. Ideale Lagerbedingungen sind eine Temperatur unter 14°C (aber bitte niemals im Kühlschrank) und eine Luftfeuchtigkeit von weniger als 65 %. Er sollte lichtgeschützt aufbewahrt werden. So ist Agavensaft selbst bei geöffneter Verpackung und außerhalb des Kühlschrankes mindestens 18 Monate haltbar.





Produktschlagworte

Fügen Sie Ihre Schlagworte hinzu:
Schlagworte hinzufügen
Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.