Sie sind momentan in:

Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Produkte vergleichen

Es ist kein Artikel zum Vergleichen vorhanden.

Newsletter

Newsletter Abonnieren
 

Kaya Kela Medium - MHD bis 30.09.14

Doppelklick zum vergrößern

Verkleinern
Vergrößern

Kaya Kela Medium - MHD bis 30.09.14

Verfügbarkeit: Auf Lager.

Regulärer Preis: 14,95 SFr.

Sonderpreis: 9,00 SFr.

E-Mail an einen Freund
In den Warenkorb In den Warenkorb
ODER

Kurzübersicht

Wildkaffee aus den Bergregenwäldern Äthiopiens, der Urheimat des Kaffees. 100% Arabica. Qualität: Bio, Fair Trade. Gemahlen.
Unter Experten gilt der Wildkaffee aus den Bergregenwäldern im Südwesten Äthiopiens als einer der besten Kaffees der Welt. Schon der intensive Duft des in kleinen Chargen und bei niedrigen Temperaturen schonend gerösteten Kaffees kündigt ein unvergleichliches Geschmackserlebnis an.
Ein einzigartiger Kaffee, schonend bis zu einer kräftigen Rösttiefe geröstet, vollmundig mit angenehm würzigem Grundton und elegant austarierter Säure. Zutaten: Arabica Röstkaffee, Medium gemahlen.

Aufbewahrungsbehälter
Für vorstehenden Artikel bieten wir auch dekorative Aufbewahrungsbehälter mit Schraubverschluss oder praktischem Stülpdeckel und beigelegtem Etikett zum individuellen Beschriften an. Weitere Infos hier.

Weitere Fragen und Antworten zu unserem Produkt

Steckbrief Kaya Kela Wildkaffee.



Die Kaffeepflanze (Coffea Arabica) ist eine immergrüne, knapp 8 Meter hoch wachsende, reich beblätterte Pflanze, die im Schatten gewaltiger Bäume in großer Vielfalt gedeiht - vor allem in den Hochlagen des Regenwaldes. Nach der Trockenzeit, wenn zu Beginn des Jahres der erste Regen fällt, treibt die Pflanze weiße Blüten aus, die durch einen intensiven Duft betören. Aus den weißen Blüten bilden sich nach neun Monaten die Kaffeekirschen, die im reifen Zustand eine meist rote Farbe annehmen und unter ihrem Fruchtfleisch einen zweiteiligen, steinharten Kern verbergen.

Die Bewohner der im Südwesten gelegenen Provinzen Äthiopiens, der Urheimat des Kaffees, nutzen schon seit tausenden von Jahren die Kaffeekirschen aus dem Regenwald, die dort in einzigartiger Vielfalt und von unvergleichlicher Qualität gedeihen. Damals wie heute pflücken die Bauern im Haupt- oder Nebenerwerb die wild dort wachsenden Früchte für den Eigenverbrauch oder für den Verkauf auf den Märkten. Für die besten Qualitäten werden nur die roten Kirschen verwendet, die auf gut belüfteten Gestellen zum Trocknen ausgebreitet werden. Während dieses Prozesses beginnt das Fruchtfleisch zu gären und es entstehen wichtige Substanzen, die dem Kaffee später nach der Röstung sein unvergleichliches Aroma verleihen. Diese traditionelle Verarbeitung ist dem kommerziellen Verfahren, bei dem der Kirschkern im Wasserbad entnommen wird, weit überlegen, denn dieses Verfahren raubt dem Kaffee seinen ureigenen Charakter und alle seine fruchtigen Noten. Unvermischt und lagenrein gelangt der getrocknete und geschälte Kaffee per LKW nach Djibouti, von wo aus er in Säcken verpackt, per Schiff seine Reise nach Hamburg antritt. In Hamburg angekommen wird er von erfahrenen Röstmeistern mit viel Herzblut bei niedrigen Temperaturen schonend und immer frisch für Sie geröstet.

Sie erhalten mit unserem Kaffee aus Äthiopien ein Produkt von ganz besonderer Güte, das fair gehandelt wurde und eines bei dem Sie die Gewissheit haben, dass jede Packung dazu beiträgt, die Lebensgrundlage der Kleinbauern zu verbessern und den Regenwald in Äthiopiens Südwesten vor Rodung zu bewahren. Denn die Bauern in der Region, die normalerweise von dem leben, was auf den Feldern wächst und dem Regenwald nach und nach zu Leibe rückten, um ihn in Ackerland zu verwandeln, können mit den Erlösen das hochwertigen Wildkaffees ihr Einkommen aufbessern und es macht aus Sicht der Familien keinen Sinn mehr, den Regenwald abzuholzen.


Welche Vitalstoffe sind enthalten?



Der Kaffee enthält praktisch keine Kalorien, da er arm ist an Proteinen, Fetten und verdaulichen Kohlenhydraten. Als Genussmittel wird er vor allem wegen seines Geschmacks und seiner anregenden Wirkung getrunken. Gerösteter Kaffee liefert jedoch gewisse Mikro-Nährstoffe wie das Vitamin Niacin (notwendig für zahlreiche Stoffwechselfunktionen). Eine Tasse Kaffee beinhaltet 1 - 3 mg Niacin (ca. 20% der empfohlenen Tagesmenge). Kaffee enthält außerdem Kalium (wichtig für Herz-Kreislauf-Funktionen). Zwei Tassen Kaffee decken bereits etwa 10% des Tagesbedarfs an Kalium. Das Koffein regt die Herztätigkeit, den Stoffwechsel und die Atmung an. Blutdruck und Körpertemperatur steigen, die Blutgefäße im Gehirn erweitern sich, weshalb Müdigkeit verscheucht wird, sich die Stimmung hebt und die Leistungsfähigkeit gesteigert wird.


Wie wird geröstet?



Geröstet wird mit 200 - 260°C Temperatur in einer rotierenden Trommel welche mit Gas oder elektrisch beheizt wird. Der Röstvorgang dauert etwa 20 Minuten. Diese Zeit ist abhängig von der zu röstenden Bohne und der gewünschten Röstung. Helle Röstung = kürzere Röstzeit. Der Kaffee hat höheren Säureanteil, milderen leicht fruchtigen Geschmack. Dunkle Röstung = längere Röstzeit. Der Kaffee hat statt des hohen Säureanteils mehr Bitterstoffe und daher einen intensiveren nachhalti-gen Geschmack. Der eigentliche Röstvorgang beginnt bei einer Röstguttemperatur von 100°C und endet bei 200 bis 260°C, je nach den Gegebenheiten. Die Röstwärme wird dabei durch Kontakt (Bratpfannenprinzip) auf das Röstgut übertragen.


Was passiert während des Röstens?



Das in den Kaffeebohnen enthaltene Wasser verdampft. Durch den inneren Überdruck durch Wasserverdampfung und Röstgase werden die Bohnen auf etwa das Doppelte ihres ursprünglichen Volumens aufgebläht. Das äußere Kaffeehäutchen löst sich und fällt ab. Die Bohne verändert ihre Farbe und geht von Zartgrün in Gelb, Gelbbraun, Hellbraun auf Dunkelbraun über. Abhängig vom Röstgrad können Öle austreten. Durch eine Reihe chemischer Primär- und Sekundärreaktionen bildet sich das spezifische Kaffeearoma.

das ist ein Bild Nach Ablauf des Röstprozesses wird das Röstgut in der Regel mit Luft gekühlt. Es kann aber auch Wasser zur Vorkühlung eingesetzt werden, wodurch der Röstprozess schlagartig beendet wird. Nach dem Kühlen erfolgen evtl. eine nochmalige Entsteinung, danach das Verwiegen zur Einbrandkontrolle und, soweit die Qualität des Endproduktes es erfordert, wird der Kaffee nochmals sortiert, entweder mechanisch oder optisch.


Wie sollte man Kaffee am besten lagern?



Kaffee sollte trocken und kühl gelagert werden. Da der Kaffee, vor allem in gemahlener Form, sehr schnell fremden Geruch annimmt, sollte man ihn in einem luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahren. Ungemahlener Kaffee behält sein volles Aroma nach dem Rösten für bis zu 6 Wochen, gemahlener Kaffee entsprechend weniger. Sollten Sie noch keine Kaffeedose haben, dann würden wir Ihre Aufmerksamkeit gerne auf unseren Link etwas weiter oben lenken.



Produktschlagworte

Fügen Sie Ihre Schlagworte hinzu:
Schlagworte hinzufügen
Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.